Hier finden Sie:

Informationen
Aktuelle Meldungen

Samstag, 29.05.2021

Präsenzunterricht startet am Montag, 31.05.2021!

„Die 7-Tage-Inzidenz in der kreisfreien Stadt Bielefeld liegt seit dem 25.05.21 als ersten Werktag und heute, den 29.05.2021, den fünften aufeinanderfolgenden Werktag lt. Robert-Koch-Institut unter dem Wert von 100. Das Land Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, MAGS) veröffentlicht heute dazu, dass für Bielefeld ab dem 31.05.2021 nur noch die Regelungen der Coronaschutzverordnung (in der ab dem 28.5.2021 gültigen Fassung) mit der Inzidenzstufe 3 (Inzidenz über 50) gelten.

Damit kann verbindlich ab dem 31.05.2021 in der Stadt Bielefeld der durchgängige Präsenzunterricht in Klassen- und Kursstärke wieder aufgenommen werden.“

Mit dem Wechsel in den Präsenzunterricht, endet die Notbetreuung und der reguläre OGS-Betrieb startet wieder. Alle Kinder mit einem gültigen Betreuungsvertrag haben einen Anspruch, in der OGS betreut zu werden.

Für eine sichere Planung behalten wir in der kommenden Woche (Montag – Mittwoch) den bestehenden Stundenplan bei. Über mögliche Stundenplanänderungen ab Montag, 07.06.2021 werden sie von den Klassenleitungen rechtzeitig informiert.

Folgender Testrhythmus wird ab Montag, 31.05.2021 umgesetzt:

Montag und Mittwoch: Jahrgang 1 und 2

Dienstag und Donnerstag: Jahrgang 3 und 4

Ausnahme: Mittwoch, 02.06.2021 (vor Fronleichnam) Testung aller Jahrgänge

Die zweimalige Testpflicht bleibt für alle an Schule Beteiligten (Schüler*innen, Lehrkräfte, Mitarbeiter*innen der OGS) bestehen. Zusätzlich ist uns als Schule der Auftrag erteilt worden, im Bedarfsfall eine Testbescheinigung für Ihr Kind auszustellen. Diese Bescheinigung ist erst am Folgetag der Testung, wenn das Ergebnis vorliegt, erhältlich und gültig. Die Lehrkraft, welche die Testung durchgeführt hat, gibt die Bescheinigung an Ihr Kind aus. Wenn Sie eine Bescheinigung benötigen, geben Sie bitte Ihrem Kind einen Zettel mit in die Schule.

 

Donnerstag, 27.05.2021

Präsenzunterricht ist ab Montag, 31.05.2021 möglich!

Wenn die 7-Tage-Inzidenz bis einschließlich Samstag unter 100 bleibt, wäre ab Montag, 31.05.2021, ein Start in den vollständigen Präsenzunterricht möglich. Seitens der Stadt Bielefeld haben wir hierzu folgende Information erhalten:

„Die 7-Tage-Inzidenz in der kreisfreien Stadt Bielefeld liegt seit dem 25.05.2021 als ersten Werktag lt. Robert-Koch-Institut unter 100.
Bei einer weiteren positiven Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz nach unten ist davon auszugehen, dass auch in der Stadt Bielefeld ab 31.05.2021 alle Schulen wieder zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurückkehren können.“

Sobald sichere Informationen vorliegen, erfolgen diese zeitnah.

Mit dem Wechsel in den Präsenzunterricht, endet die Notbetreuung und der reguläre OGS-Betrieb startet wieder. Alle Kinder mit einem gültigen Betreuungsvertrag haben einen Anspruch, in der OGS betreut zu werden.

Für eine sichere Planung wird in der kommenden Woche, unabhängig davon, ob das Wechselmodell oder der Präsenzunterricht umgesetzt wird, der bisherige Stundenplan bestehen bleiben. Über mögliche Stundenplanänderungen ab Montag, 07.06.2021, informieren die Klassenleitungen rechtzeitig.

Donnerstag, 27.05.2021

Absage Elternabend Schulanfänger!

Leider müssen wir aufgrund der Corona-Pandemie den für

Dienstag, 8. Juni 2021 um 19.00 Uhr/ 19.30 Uhr geplanten Elternabend absagen.

Rechtzeitig vor den Sommerferien erhalten Sie weitere Informationen, werden von uns informiert, in welcher Klasse Ihr Kind eingeplant ist und bekommen eine Einladung zu einem digitalen Elternabend.

Danke für Ihr Verständnis!

Mittwoch, 19.05.2021

Präsenzunterricht ist ab 31.05.2021 möglich!

Ab dem 31.05.21 kann wieder Präsenzunterricht für alle Klassen an allen Schultagen stattfinden, sofern der Inzidenzwert des betreffenden Kreises bzw. der Stadt stabil unter 100 liegt. Die Entscheidung, ob dies für unsere Schule zutrifft, liegt nicht in unserer Hand, sondern wird uns von Seiten der Stadt Bielefeld mitgeteilt.

Über die weiteren Entwicklungen (Veränderungen im Schulbetrieb, Testtage, Sportunterricht, Betreuungsangebot…) werden wir Sie zeitnah informieren.

Alle weiteren Informationen zur zur Rückkehr zum Präsenzunterricht entnehmen Sie bitte auf der Seite des Schulministeriums:

Allgemeine Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Dienstag, 18.05.2021

Ab Mittwoch, 26.05.2021 ist wieder Unterricht im Wechselmodell möglich.

Folgende Nachricht erreichte uns heute:

An alle Bielefelder Schulen

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat in einer aktualisierten Allgemeinverfügung vom 17.05.2021 festgestellt, dass die Regelungen nach § 28 b Abs. 3 S. 3 und 9 Infektionsschutzgesetz (Schwellenwert von 165) für die Stadt Bielefeld mit Wirkung ab dem 19. Mai 2021, 0:00 Uhr außer Kraft treten.

In schulischen Gemeinschaftseinrichtungen nach § 1 der Coronabetreuungsverordnung gilt das Außerkrafttreten gemäß § 1 Absatz 14 der Coronabetreuungsverordnung ab dem 24. Mai 2021, 0.00 Uhr.

Eine Wiederaufnahme des Wechselunterrichts ist damit aufgrund des Pfingstmontags (24.05.2021/Feiertag) und der Pfingstferien (25.05.2021) wieder ab Mittwoch, 26.05.2021 möglich.

In diesem Zusammenhang haben wir uns dazu entschieden, unseren geplanten Fortbildungstag am Mittwoch, 26.05.2021 ausschließlich auf die zweite Tageshälfte zu verlagern und am Vormittag zu unterrichten.

Der Unterricht der Grundschule Brake beginnt am Mittwoch, 26.05.2021 im Wechselmodell

mit der Gruppe A.

Folgende Einteilung der Gruppen würde ab Mittwoch, 26.05.2021 gelten:

 

Tag                                   Gruppe
Mittwoch, 26.5. A
Donnerstag, 27.5. B
Freitag, 28.5. A
Montag, 31.5. B
Dienstag, 1.6. A
Mittwoch, 2.6. B
Montag, 7.6. A
Dienstag, 8.6. B
Mittwoch, 9.6. A
Donnerstag, 10.6. B
Freitag, 11.6 A

 

Mittwoch, 12.05.2021

Anhand der mehrsprachigen Erklärvideos des MSB zu den Lolli-Tests erhalten Sie unter folgendem Link weitere Informationen:

Animiertes Erklärvideo zum Lolli-Test | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Dienstag, 11.05.2021

Am Montag, 17.05.2021 starten wir mit den Lolli-Tests, unabhängig davon ob Notbetreuung oder Wechselunterricht ist. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten in der kommenden Woche von den jeweiligen Klassenleitung ein Testpaket für zu Hause. Falls ein positiver Pool vorliegt, muss der zweite Test der Kinder zu Hause erfolgen. Unter folgendem Link wird der Ablauf der Testung und Installation der App beschrieben:

https://youtu.be/QXJKHDX_qm0

Die notwendigen Schulnummer und eine Beschreibung sind im testpaket enthalten.

Die Anleitung der Testungen für zu Hause erhalten Sie unter den folgenden Links:

anleitung-probennahme-zu-Hause-lolli-pcr-pool-nrw.pdf (synlab.de)

anleitung-probennahme-zu-hause-lolli-pcr-pool-nrw-arabic.pdf (synlab.de)

anleitung-probennahme-zu-hause-lolli-pcr-pool-nrw-turkish.pdf (synlab.de)

anleitung-probennahme-zu-hause-lolli-pcr-pool-nrw-russian.pdf (synlab.de)

anleitung-probennahme-zu-hause-lolli-pcr-pool-nrw-polish.pdf (synlab.de)

anleitung-probennahme-zu-hause-lolli-pcr-pool-nrw-romanian.pdf (synlab.de)

Donnerstag, 06.05.2021

Die Umstellung auf die Lolli-Tests steht an. Aufgrund aufgetretener Schwierigkeiten in den Bereichen  Materialbereitstellung und Kommunikation wird sich der Einstieg mit den Lolli-Testungen verschieben. Wir beginnen mit den Lolli-Tests am Montag, dem 17.05.2021.

In den kommenden Tagen erhalten Sie weitere Informationen zum Testablauf.

Eine Fragestunde für noch offenen Frage findet für die Vertreter*innen der Schulpflegschaft am Mittwoch, 12.05.2021 um 17.00 Uhr per MS Teams statt.

Dienstag, 04.05.2021

So funktioniert der Lolli-Test – Hier finden Sie ein animiertes Erklärvideo

Lolli-Tests | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Dienstag, 04.05.2021

Das Schulministerium wird ab dem 10. Mai für Grundschulen einen einfacheren, kindgerechteren Corona-Test einführen, den sogenannten „Lolli-Test“.
Dieser Test wird als Pooltest durchgeführt und als PCR-Test in Laboren ausgewertet. Das bedeutet ein wesentlich größere Sicherheit für alle.

Die Testungen finden im Rahmen des Wechselunterrichts immer montags und mittwochs sowie dienstags und donnerstags statt, in der Notbetreuung voraussichtlich immer montags und mittwochs. Bis 9.00 Uhr müssen alle Testungen durchgeführt und zur Abholung vorbereitet werden. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden dafür in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitiger erkannt wird.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests  

 

Freitag, 30.04.2021

Selbsttests in der Notbetreuung

Die Kinder der Notbetreuung werden sich in der kommenden Woche wieder montags und mittwochs selber testen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, eine Bescheinigung einer externen Teststelle vorzulegen.

Donnerstag, 29.04.2021

Fortsetzung des Distanzunterrichts

Mit der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeits- und Gesundheitsschutz (MAGS) wurde erlassen, dass für die Stadt Bielefeld bei einer 7-Tages-Inzidenz über dem Schwellenwert von 165 bis auf Weiteres Distanzunterricht gilt.

Erklärung: Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 165 (also: mehr als 165 Infizierte innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner), so ist ab dem übernächsten Tag die Durchführung von Präsenzunterricht untersagt; es darf nur noch Distanzunterricht durchgeführt werden. Ausnahmen beim Distanzunterricht können für Abschlussklassen und Förderschulen durch die nach Landesrecht zuständige Behörde zugelassen werden (siehe hierzu § 1 Abs. 13 CoronaBetrVO).

Im Hinblick auf die Frage „Wann kann der Distanzunterricht aufgehoben werden?“ gilt folgende aktuelle Rechtslage auf Basis der Regelungen des bundesweit geltenden Infektionsschutzgesetzes (§ 28 b) – „Corona-Notbremse“ :

  • Wenn die 7-Tages-Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Kalendertagen unter dem Schwellenwert von 165 liegt, können die Regelungen zum Distanzunterricht aufgehoben werden. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales macht per Allgemeinverfügung bekannt, dass die Beschränkungen des Schulbetriebes auf Distanzunterricht außer Kraft treten; die Untersagung der schulischen Nutzung endet jeweils mit Beginn des ersten Montags nach dem Tag, an dem die vorstehende Bekanntmachung erfolgt ist (§ 1 Abs. 14 CoronaBetrVO). Der Wechselunterricht beginnt also jeweils zum Beginn der neuen Schulwoche.

Aktuelle Situation: In der ersten Maiwoche bleiben wir weiterhin im Distanzlernen. Die Klassenlehrkräfte informieren über die Materialabholung für die kommende Zeit.

2021-04-30_coronabetrvo_ab_03.05.2021_lesefassung.pdf (land.nrw)

 

Dienstag, 27.04.2021

Informationen zu den „Lolli-Tests“

Das Land NRW plant, in den Grund- und Förderschulen die sogenannten Lolli-Tests einzuführen. Diese Tests werden als PCR-Pooltests organisiert, von einem externen Labor ausgewertet und ersetzen die momentan verwendeten Antigenselbsttests. Die Lolli-Tests sind in der Handhabung einfacher und haben eine verlässlichere Aussagekraft über das Testergebnis. Sobald es konkreter wird und weitere verlässlichere Informationen vorliegen, werden wir Sie per Elternpost informiert.

Donnerstag, 08.04.2021

Liebe Eltern,

um kurz vor 20 Uhr haben wir die Schulmail aus dem Ministerium erhalten. Für die Grundschulen betreffend sind folgende Informationen enthalten:

Distanzunterricht in der Woche nach den Osterferien

Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.

Schützen, Impfen und Testen

Für die Landesregierung ist es zentrales Anliegen, gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten Bildungschancen für unsere Schülerinnen und Schüler weitestgehend zu sichern und zugleich bestmöglichen Infektions- und Gesundheitsschutz für die Kinder und Jugendlichen, die Lehrkräfte und das weitere Personal an unseren Schulen zu gewährleisten.
Deshalb erfordert die Durchführung von Präsenzunterricht weiterhin die Beachtung der strengen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz, die in den Schulen zur Umsetzung kommen.

Notwendig ist zudem ein beschleunigtes Fortschreiten des Impfens. Dies soll auch durch ein Vorziehen der Impfungen für Grundschullehrerinnen und -lehrer, die bislang noch keine Impfung erhalten haben, erfolgen.

Parallel dazu wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Vor allem die Grundschulen und die Primarstufen der Förderschulen können die kommende Woche des Distanzunterrichtes dazu nutzen, die verpflichtenden Selbsttestungen in den Schulen vor allem organisatorisch vorzubereiten. Die ausreichende Belieferung aller Schulen mit der notwendigen Menge an Selbsttests soll nach Auskunft des hierzu beauftragten Logistikunternehmens voraussichtlich bis Ende dieser Woche erfolgen. Wir können jedoch leider nicht ausschließen, dass hierbei aufgrund uns heute erneut mitgeteilter Logistikprobleme Verzögerungen und Probleme bei der Lieferung und Übergabe entstehen.

Distanzunterricht

Zu den rechtlichen Grundlagen zur Durchführung von Distanzunterricht verweise ich Sie auf die bekannte Verordnung zum Distanzunterricht: Und ich möchte Sie hierzu nochmals auf die Ihnen in vorherigen SchulMails bereits übermittelten Anregungen und Hinweise zu den umfangreichen Unterstützungsmaterialien des Ministeriums für Schule und Bildung für einen erfolgreichen Distanzunterricht hinweisen.

Pädagogische Betreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 wird ab dem 12. April
2021 eine pädagogische Betreuung ermöglicht.

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten daher ab dem 12. April 2021 auf Antrag der Eltern ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die zuhause nicht angemessen betreut werden können. Bei dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung kann hier auch das Jugendamt initiativ werden.

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in Förderschulen oder in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert (z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung), muss dieses Angebot in Absprache mit den Eltern auch in höheren Altersstufen sichergestellt werden.

Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte). Über die Einbeziehung des Personals im offenen Ganztag wird vor Ort in Abstimmung mit den Trägern entschieden.

Wir starten jetzt mit den Planungen für die nächste Woche und informieren Sie zeitnah per Mail.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Madlen Klarhorst
-Schulleiterin-

Wechselunterricht geht nach den Ferien weiter!

Bis einschließlich zum 23. April wird der Wechselunterricht fortgesetzt. Die Notbetreuung bleibt wie bisher erhalten. Bitte melden Sie neue Bedarfe per Mail. 

Aus der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, wann welche Gruppe im Unterricht ist. 

Montag, 12.04.2021

Fortbildungstag

Dienstag, 13.04.2021

Gruppe B

Mittwoch, 14.04.2021

Gruppe A

Donnerstag, 15.04.2021

Gruppe B

Freitag, 16.04.2021

Gruppe A

Montag, 19.04.2021

Gruppe B

Dienstag, 20.04.2021

Gruppe A

Mittwoch, 21.04.2021

Beratungstag für Jahrgang 1, 2 und 3

Unterricht Jahrgang 4 Gruppe B

Donnerstag, 22.04.2021

Gruppe B

Freitag, 23.04.2021

Gruppe A

Für alle Kinder beginnt der Unterricht an den Präsenztagen zur 1. Stunde. Die Kinder betreten ab 7.45 Uhr die Schule durch die zugewiesenen Ein- und Ausgänge und gehen direkt in ihre Klassen. Die Klassenleitungen informieren Sie über die entsprechenden Ein-und Ausgänge.

Unterrichtsschluss ist für die 1. und 2. Klassen nach der 4. Stunde (11.35 Uhr) und

          für die 3. und 4. Klassen nach der 5. Stunde (12.35 Uhr), Freitag nach der 4. Std.

Aktuelle Begehungen in der Grundschule Brake

Letzte Woche fand eine Begehung auf dem Schulgelände der Grundschule Brake statt. Thema hierbei waren die Ausbaumaßnahmen im Hinblick auf den OGS-Bedarf und im allgemeinen Schulbereich. Angedacht sind der Ausbau der OGS, die Erweiterung der Mensa und der Mensa-Küche, die Schaffung weiterer Differenzierungs- und Fachräume sowie die Sanierung der Toiletten. Die Planungen sollen zeitnah starten und der Bau im Herbst 2022 beginnen. Weitere Informationen dazu folgen. 

Des Weiteren findet eine weitere Begehung am Dienstag nach den Ferien statt. Themen hierbei werden die Verkehrssituation und die daraus resultierenden Gefahren für die Kinder sein, sowie der Bau weiterer Spielgeräte auf dem oberen Schulhof. Dies wurde unter anderem vom Schüler*innenparlament angeregt und durch die Einladung des Bezirksbürgermeisters im letzten Herbst mit auf den Weg gebracht. 

Ferientage für das Schuljahr 2021/2022 wurden festgelegt

Die Ferientage für das kommende Schuljahr wurden festgelegt. Die ferientage wurden in der Schulkonferenz beschlossen, vorab in der Schulpflegschaft und in der Lehrer*innenkonferenz beraten. Für das Schuljahr 2021/2022 sind folgende Ferientage festgelegt worden:

Montag, 31.01.2022 (nach den Halbjahreszeugnissen für Jahrgang 3 und 4)

Montag, 28.02.2022 (Rosenmontag)

Donnerstag, 27.05.2022 (nach Christi Himmelfahrt)

Termine

Freitag, 14.05.2021

Beweglicher Ferientag

Mittwoch, 26.05.2020 

Unterrichtsbeginn im Wechselmodell

Freitag, 04.06.2021

Beweglicher Ferientag

Dienstag, 08.06.2021

Der Elternabend für die zukünftigen Erstklässler fällt aus!

Mittwoch, 30.06.2021

Zeugnisausgabe für die Jahrgänge 1 – 3

Freitag, 02.07.2021

Zeugnisausgabe und Verabschiedung Jahrgang 4

Termine 2021/2022

27.09. – 1.10.2021          Projekt Klimameilen

Freitag, 01.10.2021         Tag der offenen Tür

Mittwoch, 10.11.2021    Beratungstag, unterrichtsfrei

Mittwoch, 24.11.2021    Fortbildungstag, unterrichtsfrei

Samstag, 08.01.2022      Tannenbaum-Sammelaktion

Montag, 31.01.2022       beweglicher Ferientag (nach den Halbjahreszeugnissen)

Dienstag, 01.02.2022     Fortbildungstag, unterrichtsfrei

Montag, 28.02.2022       beweglicher Ferientag (Rosenmontag)

Mittwoch, 30.03.2022    Beratungstag, unterrichtsfrei

Freitag, 27.05.2022         beweglicher Ferientag (nach Christi Himmelfahrt)

Elternbriefe

Elterninformationen 04.05.2021

Handlungsleitfaden der Grundschule Brake

Ab dem 10. Mai gibt es ein neues verbindliches Testverfahren für alle Kinder in Grund- und Förderschulen in NRW geben. Es handelt sich um die sogenannten Lollitests, einer PCR-Pooltestung.

Die Kinder werden weiterhin 2mal pro Woche getestet. Die Testungen finden

  • im Wechselunterricht immer montags und mittwochs sowie dienstags und donnerstags statt, freitags nicht (ausgenommen bei einem positiven Pool) und
  • im Distanzunterricht/ Notbetreuung immer montags und mittwochs (bei einem positiven Pool auch dienstags und donnerstags).

So erfolgt die Testung:

  1. Die Lehrkraft oder Mitarbeiter*in der OGS verteilt, unter Beachtung der Hygienevorschriften, die Lolli-Tests.
  2. Das Kind lutscht 30 Sekunden an einem Lolli-Test.
  3. Alle Lolli-Tupfer der Kinder einer Gruppe (Notgruppe oder ½ Klasse im Wechselunterricht) kommen in ein Sammelröhrchen (Pool).
  4. Die Tests werden um 9.00 Uhr abgeholt und in einem Labor ausgewertet.
  5. Die Ergebnisse werden bis abends (ca. 22:00 Uhr) oder am Folgetag (ca. 6:00 Uhr) an die Schule übermittelt.

Während des Wechselunterrichts erhalten Sie (die Eltern) die Information morgens auf den mit den Lehrkräften abgesprochenen Wegen bis spätestens 7.30 Uhr.

Während des Distanzlernen/Notgruppen erhalten Sie (die Eltern) die Information per Mail.

Schauen Sie bitte ab Montag, 10. Mai, jeden Morgen nach, ob Sie Informationen zu einem positiven Pool erhalten haben. (Nur bei positiver Testung erfolgt eine Nachricht) Bei negativen Ergebnissen erhalten Sie keine Nachrichten.

  1. Sollte der Pooltest einer Gruppe positiv sein, muss die ganze Gruppe zu Hause bleiben, eine zweite Testung ist notwendig. à Die Information erfolgt bis 7.15 Uhr, spätestens 7.30 Uhr am frühen Morgen!
  2. Eine zweite Testung wird wie folgt durchgeführt werden (zwei Möglichkeiten):
  • Die Eltern holen einen weiteren Lollitest um 8.00 Uhr am Eingang der Schule ab, ihn zu Hause mit dem Kind durchführen und bis 8.45 Uhr zur Schule bringen
  • Die zweite Testung mit dem Lollitest wird auf dem Elternparkplatz um 8.15 Uhr durchgeführt und das Teströhrchen anschließend direkt abgegeben.
  1. Die Tests werden dann wieder vom Labor abgeholt und diesmal individuell ausgewertet.
  2. Ist der Test negativ, darf das Kind am nächsten Tag wieder zur Schule.
  • Nach der zweiten Testung werden Sie nur informiert, wenn das Ergebnis Ihres Kindes positiv ist.
  • Hören Sie am Folgetag, nach der zweiten Testung nichts von uns, darf ihr Kind in die Schule kommen.
  1. Ist der Test positiv, wird die Information an das Gesundheitsamt weitergeleitet. Entsprechende Regelungen folgen.

An dieser Stelle möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die zweite Testung auch bei dem Hausarzt durchgeführt werden kann. Die Vorlage (das negative Ergebnis) des von den Eltern veranlassten PCR-Tests über den Hausarzt ist Grundlage für die Teilnahme am Unterricht.

 

Elterninformation 25.03.2021

Liebe Eltern, 

anbei erhalten Sie aktuelle Informationen rund ums Schulleben in der Grundschule Brake. 

Letzte Woche fand eine Begehung auf dem Schulgelände der Grundschule Brake statt. Thema hierbei waren die Ausbaumaßnahmen im Hinblick auf den OGS-Bedarf und im allgemeinen Schulbereich. Angedacht sind der Ausbau der OGS, die Erweiterung der Mensa und der Mensa-Küche, die Schaffung weiterer Differenzierungs- und Fachräume sowie die Sanierung der Toiletten. Die Planungen sollen zeitnah starten und der Bau im Herbst 2022 beginnen. Weitere Informationen dazu folgen. 

Des Weiteren findet eine weitere Begehung am Dienstag nach den Ferien statt. Themen hierbei werden die Verkehrssituation und die daraus resultierenden Gefahren für die Kinder sein, sowie der Bau weiterer Spielgeräte auf dem oberen Schulhof. Dies wurde unter anderem vom Schüler*innenparlament angeregt und durch die Einladung des Bezirksbürgermeisters im letzten Herbst mit auf den Weg gebracht. 

Gern möchten wir nach den Ferien unseren Informationsaustausch erweitern und mit einem Eltern-E-Mail-Verteiler beginnen. Momentan fehlen uns noch einige Mailadressen. Sobald der Verteiler vollständig ist, erhalten Sie die Informationen per Mail.

Grundsätzlich wissen wir noch nicht, wie es nach den Osterferien weitergehen wird. Wir gehen heute davon aus, dass wir das momentan bestehende System des Wechselunterrichts und der Notbetreuung in der Grundschule Brake erst einmal weiterführen. Davon ausgehend startet am Dienstag, 13. April 2021, die Lerngruppe B in der Schule, der erste Tag in der Schule für die Lerngruppe A wird am Mittwoch, 14. April 2021, sein. 

Anknüpfend daran, möchten wir von einer weiteren bzw. erneuten Abfrage für die Notbetreuung absehen. Die bisherigen Anmeldungen bleiben weiterhin bestehen. Falls sich Ihre Bedarfe ändern, bitten wir um eine Rückmeldung per Mail an die OGS ogs@grundschule-brake.de. 

Zur angekündigten Einführung der Schnelltests für Grundschulen nach den Osterferien liegen uns bisher noch keine weiteren Informationen vor.

Die Ausleihe der Schul-iPads werden verlängert. Die Kinder können diese erstmal weiterhin auch nach den Ferien im Lernen auf Distanz nutzen. 

Über alle Veränderungen, durch politische Entscheidungen und die daraus resultierenden Folgen für die Grundschule Brake, werden wir Sie per Mail informieren.  

Gern möchte ich Sie über die beweglichen Ferientage für das kommende Schuljahr informieren. Diese wurden in der Schulkonferenz beschlossen, vorab in der Schulpflegschaft und in der Lehrer*innenkonferenz beraten. Für das Schuljahr 2021/2022 sind folgende Ferientage festgelegt worden:

Montag, 31.01.2022 (nach den Halbjahreszeugnissen für Jahrgang 3 und 4)

Montag, 28.02.2022 (Rosenmontag)

Donnerstag, 27.05.2022 (nach Christi Himmelfahrt)

Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen trotz allem erholsame Osterferien und hoffe, dass wir uns nach den Ferien gesund wiedersehen!

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Madlen Klarhorst
-Schulleiterin-

Schulzeiten:

Offener Beginn ab 7:45 Uhr

Unterrichtsbeginn: pünktlich 8.00 Uhr

1. Std. 08:00 – 08:45 Uhr

2. Std. 08:50 – 09:35 Uhr

Hofpause / Frühstückspause

3. Std. 10:00 – 10:45 Uhr      

4. Std. 10:50 – 11:35 Uhr      

Hofpause

5. Std. 11:50 – 12:35 Uhr

6. Std. 12:40 – 13:25 Uhr

Eltern ABC

Ausflüge

Wir bereichern unseren Unterricht durch den Besuch außerschulischer Lernorte: Bücherei, Biologiezentrum Gut Bustedt, Theater, Tierpark Olderdissen, Zoo Osnabrück u.a…

Betreuung

Der Träger der Betreuungsangebote ist der Stadtsportbund Bielefeld. 

  1. Vormittag und Übermittag – VÜM

In der Zeit von 07:00/07:30 Uhr bis 08:45 Uhr und von 11:35 Uhr bis 13:30 Uhr kann Ihr Kind gegen einen monatlichen Betrag von 135 € vor und nach dem Unterricht fachkundig betreut werden. Anmeldeformulare erhalten Sie im Sekretariat und im OGS-Büro im Untergeschoss.

  1. Offene Ganztagsschule (OGS)

Wir sind eine verlässliche Ganztagsschule vor und nach dem Unterricht von 07:00/07:30 Uhr bis 16:30 Uhr (freitags bis 15:00 Uhr). Ein gemeinsames Mittagessen, Freispiel, Hausaufgabenbetreuung sowie sportliche, kreative und musische Angebote sind Schwerpunkte in der OGS.  

Ausgebildete Pädagog*innen (Sozialpäd-agog*innen, Erzieh-er*innen, u.a.) begleiten Ihr Kind durch den Tag. Auch Lehrkräfte unterstützen Ihr Kind bei den Hausaufgaben oder bieten nachmittags Kurse und Projekte an.

Ihr Kind kann entweder um 15:00 Uhr oder um 16:00 Uhr abgeholt werden. In Ausnahmefällen wenden Sie sich bitte direkt an die Gruppenleitung.

Beurlaubungen

In dringenden Fällen kann Ihr Kind bis zu zwei Tage innerhalb eines Schulhalbjahres von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer beurlaubt werden. Dies muss rechtzeitig vorher schriftlich beantragt werden. Längere Beurlaubungen können nur von der Schulleitung genehmigt werden. Direkt vor und nach den Ferien und Feiertagen ist keine Beurlaubung möglich.

Bewegungsfreundliche Schule

In der GS Brake wird viel Wert auf Bewegung und Sport gelegt. Wir sind eine „Bewegungsfreundliche Schule“. Dazu gehören vier Sportstunden in der Woche ebenso wie die Bewegungspausen auf dem Schulhof, das alljährliche Spiel- und Sportfest sowie das Lernen mit und durch Bewegung.

Buskinder 

Schüler*innen, die mehr als 2 km von der Schule entfernt wohnen, kommen mit dem ÖPNV zur Schule. Das Schulwegticket muss bei der Stadt Bielefeld beantragt werden. Das Antragsformular bekommen Sie im Sekretariat. Die Bushaltestelle liegt an der Ecke Glückstädter Straße/Am Bohnenkamp. Nach Schulschluss gehen die Kinder selbstständig zur Haltestelle. 

BUT (Bildung und Teilhabe)

Frau Kleine-Beckel (Schulsozialarbeiterin/Telefon: 0176-34385641) hilft Ihnen bei der Beantragung der Fördermittel für schulische Veranstaltungen und Schulbedarf (z.B. Ausflüge, Klassenfahrten, OGS-Mittagsverpflegung u.a.). Weitere Informationen (Flyer, Sprechzeiten, u.a.) dazu können Sie im Sekretariat erhalten oder auf unserer Homepage (www.grundschule-brake.de) nachlesen.

Computer

In allen Klassenräumen sind zwei netzwerkfähige Computer oder Laptops vorhanden. Darüber hinaus verfügen wir über einen Computerraum mit 12 Arbeitsplätzen. Alle Computer haben einen Internet-Zugang. Außerdem können im Unterricht zusätzlich Tablets eingesetzt werden.

Elektronische Geräte

Die Nutzung von Smartphones, Smartwatches und Fitnessuhren sowie Geräten mit gleichwertiger Funktion sind an der GS Brake für Kinder verboten, d.h. sie müssen ausgestellt werden und in der Schultasche verstaut sein oder möglichst zu Hause gelassen werden.

Elternabend (Elternpflegschaftssitzung)

Zu Beginn eines jeden Schuljahres findet ein Elternabend statt. Weitere Elternabende werden entsprechend des Bedarfs der Klasse bzw. der OGS geplant oder zu bestimmten Themen durchgeführt. Auf dem ersten Elternabend eines Schuljahres werden in jeder Klasse zwei Vorsitzende gewählt, die an den Schulpflegschaftssitzungen teilnehmen.

Elternsprechzeit

An unserer Schule findet pro Halbjahr ein Eltern-Kind-Beratungstag statt. Über den zeitlichen Ablauf werden Sie von den Klassenlehrer*innen rechtzeitig informiert. Darüber hinaus wenden Sie sich bei Fragen bitte immer zuerst an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer.

Englischunterricht

Ab dem 1. Schuljahr (2. Halbj.) erhalten alle Schüler*innen wöchentlich zwei Stunden Englisch. Der Englischunterricht wird von Fachlehrkräften erteilt. Die Leistungen im Englischunterricht werden ab der 3. Klasse benotet und sind versetzungsrelevant. In der Grundschule stehen laut Lehrplan zunächst das Sprechen und Verstehen der englischen Sprache im Vordergrund. Einen Elternbrief mit Informationen und Tipps erhalten Sie zu Beginn des Englischunterrichts.

Feiern und Feste

Zum Schulleben der GS Brake gehören verschiedene Feiern und Feste, wie z.B. Schulfest, Adventssingen, Weihnachtsfeiern, Karnevalsfeiern, Spiel- und Sportfest uvm.

Flötenunterricht 

Im 2. Halbjahr des 2. Schuljahres fangen alle Klassen im Rahmen des Musikunterrichts mit dem Flöten an. Die Flöten werden zumeist in einer Sammelbestellung angeschafft. Bis zum Ende des 4. Schuljahres lernt jede Schülerin und jeder Schüler einfache Lieder zu spielen.

Förderunterricht / Forderunterricht 

Im ersten Schuljahr wird jede Schülerin und jeder Schüler den individuellen Bedürfnissen entsprechend (in kleineren Gruppen) gefördert/gefordert. Es werden visuelle Wahrnehmungsförderung, Sprachförderung, Leseförderung und weitere Förder-/Fordergruppen je nach Bedarf angeboten. Die Förderung wird zum Teil von unseren sozialpädagogischen Fachkräften durchgeführt. Im 2., 3. und 4. Schuljahr werden für Kinder bei Bedarf zusätzliche Förder- sowie Forderkurse angeboten (Lesen, Schreiben, Rechnen). 

Zusätzlich erhält jede Klasse eine Förder-/Forderstunde in Deutsch und eine Förder-/Forderstunde in Mathe.

Förderverein 

Der Förderverein unterstützt mit seiner Arbeit ideell und finanziell die Erziehung und Bildung der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Brake:

  • Unterstützung und Finanzierung von Schulveranstaltungen, wie Spiel- und Sportfeste, Theater-Veranstaltungen, Lesungen, Klassenfahrten und Schullandheimaufenthalte
  • Hilfe bei der Anschaffung von Gegenständen und der Ausgestaltung von Räumen und Schulgelände (z.B.: Pausen- und Schulgartengeräte, Fahrradausstattung für den Verkehrsunterricht, Anschaffung von iPads)

Mit nur 1 € pro Monat können Sie Mitglied des Fördervereins werden. Sie sind herzlich eingeladen! Je mehr Mitglieder eintreten desto mehr ist für unsere Schülerinnen und Schüler möglich!

Gemeinsames Lernen

Die Grundschule Brake ist eine Schule des gemeinsamen Lernens an der Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf gemeinsam beschult werden. Grundschullehrer*innen und

Förderschullehrer*innen arbeiten eng zusammen und unterrichten die Kinder gemeinsam.

Gesundheit

Wir legen großen Wert auf die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler. Dazu gehören die tägliche Bewegungszeit und ein gesundes Frühstück. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihrem Kind keine Süßigkeiten, stattdessen Obst, Gemüse und ein gesundes Pausenbrot sowie Wasser als Getränk mit zur Schule geben. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Kind morgens frühstückt. Jedes Kind braucht in der Schule ein zweites Frühstück. Seit diesem Jahr nimmt die GS Brake am Projekt „Schulobst und -gemüse“ teil, bei dem täglich frisches Obst und Gemüse aus biologischem Anbau in jeder Klasse verteilt werden. Des Weiteren führen wir in den 3. Klassen ein Projekt zur gesunden Ernährung durch. Dabei erhält ihr Kind den Ernährungsführerschein.

Getränke

Aus Umweltgründen wollen wir gerne auf Trinkpäckchen verzichten. Nutzen Sie daher bitte wiederverwendbare Trinkflaschen.

Hausaufgabenheft

Ihr Kind bekommt von der Schule ein verpflichtendes Hausaufgabenheft, das über den Elternanteil des jährlichen Verbrauchsmaterials von der Schule angeschafft wird.  Dieses Heft dient zum einen dem täglichen Eintragen der Hausaufgaben und zum anderen finden Sie dort wichtige Informationen und Regelungen für den Schulalltag (Schulordnung, Stundenplan, Notfalltelefonnummern, Austauschmöglichkeiten zwischen Elternhaus und Schule/Betreuung, Entschuldigungen u.a.).

Bitte schauen Sie täglich in diesem Heft nach. Besonders wichtig ist, dass die Rückseite des Deckblatts stets mit aktuellen Daten ausgefüllt ist.

Klassenrat

Der Klassenrat findet einmal wöchentlich statt – entweder in einer festen Stunde oder durch die Stunden wechselnd. Im Klassenrat gestalten die Schülerinnen und Schüler einer Klasse ihr Zusammenleben, trainieren dadurch ihre Kommunikationsfähigkeiten und Sozialkompetenzen.

Krankheit 

Ist Ihr Kind erkrankt, informieren Sie morgens bitte sofort die Schule und die OGS. Sie können im Sekretariat anrufen oder eine E-Mail schreiben. OGS-Kinder müssen bis 08:45 Uhr unter folgender Telefonnummer abgemeldet werden: 0521/557995623. Über den gesamten Zeitraum der Erkrankung muss eine schriftliche Entschuldigung erfolgen. Nutzen Sie dafür bitte die Vordrucke im Hausaufgabenheft Ihres Kindes (ab S. 98). 

Bei einer ansteckenden Krankheit (wie z. B. Magen-Darm-Infekten, Erkältungskrankheiten, Fieber, u.a.) muss Ihr Kind so lange zu Hause bleiben, bis es wieder vollständig gesund ist.

Kultur

Unsere Schüler*innen sollen während der Grundschulzeit auch unterschiedliche kulturelle Angebote miterleben. Daher finden kulturelle Veranstaltungen statt (z.B.: eine Vorstellung des Poetischen Puppentheaters, eine Autorenlesung, eine Theateraufführung, ein Besuch des Kinder-Kunst-Museums u.a.). Im Rahmen des „Musikalischen Führerscheins“ wird auch das Stadttheater Bielefeld besucht.

Medikamente 

Grundsätzlich dürfen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GS Brake einem Kind keine Medikamente verabreichen. Sollte Ihr Kind selbstständig Medikamente einnehmen müssen, muss dies der Schule umgehend schriftlich mitgeteilt werden.

Miteinander leben und lernen

Gegenseitige Rücksichtnahme ist die Grundlage eines friedlichen Miteinanders sowie eines harmonischen und erfolgreichen Lernens.  Uns liegt der friedvolle Umgang miteinander und das gewaltfreie Lösen von Konflikten sehr am Herzen. Wir unterstützen die Schüler*innen von Anfang an beim Erlernen kooperativer Konfliktlösungsstrategien. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Muttersprachlicher Unterricht 

Informationen zum Muttersprachlichen Unterricht in anderen Sprachen erhalten Sie im Sekretariat. Die Anmeldung dazu erfolgt bei der Aufnahme in die Schule und gilt in der Regel für die gesamte Grundschulzeit.

Offene Ganztagsschule (OGS) siehe Betreuung

Ordnung

Jede Schülerin und jeder Schüler muss von Anfang an einen sorgfältigen Umgang mit fremden und mit eigenen Materialen erlernen. Achten Sie bitte auch darauf, dass die Arbeitsmaterialien vollständig sind (Anspitzer, Radiergummi, Schere, Kleber) und dass Ihr Kind täglich mit angespitzten Stiften in die Schule kommt. Besonders beim Einheften von Arbeitsblättern in die richtigen Mappen sollten Sie Ihr Kind von Anfang an unterstützen. Bitte beschriften Sie die Materialien Ihres Kindes, auch die Puschen! Ausgeliehene Bücher müssen einen Umschlag bekommen.

Pause

Hofpause:

In Klasse 1 und 2 verbringen die Schüler*innen die Hofpause auf dem unteren Schulhof. Ab der 3. Klasse müssen die Kinder zu Beginn der Pause entscheiden, ob sie auf dem unteren Schulhof oder auf dem Gummiplatz spielen möchten. Ein grüner oder roter Punkt zeigt den Kindern zu Beginn der Pausen an, dass sie die Rasenflächen benutzen dürfen. Die Schulgrenzen werden mit den Schüler*innen zu Beginn des Schuljahres besprochen und sind einzuhalten.

Regenpause:

Nach einer Durchsage dürfen sich die Schüler*innen bei starkem Regen zum einen im Klassenraum aufhalten, um sich dort mit der Regenpausenspielkiste zu beschäftigen. Zum anderen können sich die Schüler*innen in der Eingangshalle an der „Ampel“ informieren, ob auch eine Bewegungsmöglichkeit in der Turnhalle oder die Disco im Gymnastikraum stattfindet. Achten Sie bitte bei jedem Wetter auf angemessene Kleidung für Ihr Kind! 

Wechselpausen:

Jeweils zwischen  der 1. und 2. Stunde, der 3. und 4. Stunde sowie der 5. und 6. Stunde haben die Kinder zusätzlich kurze Pausen.

Postmappe

In jeder Klasse gibt es eine Postmappe, über die Sie alle wichtigen Informationen (Elternbriefe, Terminlisten, u.a.) erhalten. Daher schauen Sie bitte täglich in dieser Mappe nach!

Religionsunterricht

Im Jahrgang 1 und 2 werden die Kinder mit den Konfessionen katholisch und evangelisch zusammen unterrichtet, ab dem 3. Schuljahr getrennt nach evangelischer, katholischer und mennonitischer Konfession. Seit dem Schuljahr 2016/17 wird ein Schulversuch „Religionsunterricht nach den Grundsätzen mennonitischer Brüdergemeinden“ durchgeführt. Dieser findet jahrgangsübergreifend für die Klassen 1/2 sowie 3/4 statt. Eine Abmeldung vom Religionsunterricht ist jederzeit möglich und muss schriftl. erfolgen. 

Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft besteht aus den jeweiligen Klassenpflegschaftsvorsitzenden sowie der Schulleitung. Die Sitzungen finden mindestens zweimal im Schuljahr statt. Dort werden die Anliegen und Belange von Eltern und Erziehungsberechtigten beraten und gegebenenfalls Vorschläge bzw. Anträge für die Schulkonferenz aus dem Entscheidungsgremium vorbereitet. 

Die Schulkonferenz besteht aus gewählten Vertreter*innen der Schulpflegschaft, des Kollegiums und der Schulleitung.

Schulsozialarbeit

An der Grundschule Brake arbeiten eine Schulsozialarbeiterin und ein Schulsozialarbeiter. Sie sind ein wichtiges Bindeglied in der Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe. Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören die individuelle Gruppen- und Einzelfallarbeit, die Unterstützung und Beratung von Schüler*innen und Lehrer*innen, sowie die Hilfe und Beratung von Familien (z.B. bei der Bearbeitung von BuT-Anträgen, etc.) siehe BuT

Schülerbücherei

In unserer großen Schülerbücherei können sich die Kinder aus einem umfangreichen Angebot Bücher ausleihen. Der schön gestaltete Raum lädt auch während der Schulzeit zum Lesen und Vorlesen ein. 

Schülerparlament

Schüler*innen sollen erfahren, was Demokratie bedeutet und wie sie funktioniert. Deshalb haben wir das Schülerparlament an unserer Schule eingerichtet. Dieses ermöglicht uns den Kindern Beteiligungsformen näher zu bringen und sie zu selbstständigen, demokratisch und eigenverantwortlich handelnden Menschen zu erziehen. Vertreten werden die Schüler*innen von den jeweiligen Klassensprecher*innen. Entsprechend dazu gibt es in der OGS das Kinderparlament (KIPA).

Schwimmen 

Im 3. Schuljahr findet der Schwimmunterricht im Hallenbad Heepen statt. Wir fahren mit dem Schulbus zum Schwimmen. Dazu erhalten Sie einen Elternbrief zu Beginn des Schwimmunterrichts.

Sicherer Schulweg

Bitte üben Sie mit Ihrem Kind, bevor es eingeschult wird, den Schulweg, damit es sich auf dem Weg sicher fühlen kann. Es ist für die Selbstständigkeit Ihres Kindes wichtig, dass es von Anfang an selbstständig, gegebenenfalls mit Freundinnen und Freunden den Weg zur Schule bzw. zur Schulbushaltestelle bewältigt. Seit vielen Jahren gibt es in Brake die „Walking-Bus-Haltestellen“, an denen sich die Kinder morgens versammeln können, um gemeinsam mit einem oder mehreren Erwachsenen zur Schule zu gehen.

Fußspuren führen die Kinder auf sicherem Weg in das Schulgebäude. Bitte bringen Sie Ihr Kind nur in Ausnahmefällen mit dem Auto zur Schule. Denken Sie daran, dass die Straße Am Bohnenkamp eine Tempo 30-Zone ist. Bitte parken Sie auf dem großen Parkplatz (1. Einfahrt), da die Wendemanöver auf der Straße zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen führen. Der kleine Parkplatz (2. Einfahrt) ist ausschließlich dem Schulpersonal vorbehalten. 

Sportunterricht

An unserer bewegungsfreundlichen Schule haben Ihre Kinder 4 Stunden Sportunterricht in der Woche. Dafür benötigt Ihr Kind angemessene Sportkleidung (T-Shirt, Sporthose, Hallensportschuhe mit heller Sohle oder Gymnastikschläppchen). Überprüfen Sie bitte regelmäßig die Schuhgröße Ihres Kindes. Ihr Kind muss sich alleine an- und ausziehen und selbstverständlich bei Bedarf eine Schleife binden können. Bitte üben Sie dies mit Ihrem Kind, wenn es noch Unterstützung benötigt. Das Sportzeug muss selbstverständlich regelmäßig gewaschen werden. Weitere Informationen (Schmuck, u.a.) erhalten Sie in einem Brief zur Einschulung. Auch im Hausaufgabenheft können Sie diese Ausführungen nachlesen.

Telefonnummern

Es ist wichtig, dass wir Sie während der Schulzeit in Notfällen immer erreichen können. Dafür benötigen wir besonders das Formular „Schüler*innen-Notfall-Informationen“ sowie die stets aktualisierte Rückseite des Deckblatts im Hausaufgabenheft. Bitte geben Sie daher mind. zwei Telefonnummern an, unter denen wir Sie oder Ihre Familie tagsüber erreichen können. Informieren Sie uns umgehend über Änderungen! Sie können uns jederzeit erreichen unter der Tel.-Nr.: 57799 5611 od. 55799 5621 (OGS). Sprechen Sie bitte auch auf den Anrufbeantworter. Dieser wird regelmäßig abgehört.

Toiletten

Jeder wünscht sich eine saubere Toilette. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind die Hygieneregeln eines Toilettengangs (Nutzung der Toilette, Nutzung des Toilettenpapiers, Hände waschen, usw.).

Tornister

Achten Sie bitte auf einen für Ihr Kind passenden Tornister. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig mit Ihrem Kind, ob alle erforderlichen Materialien im Tornister enthalten sind. Um den Rücken Ihres Kindes zu schonen, erinnern sie es regelmäßig daran nicht benötigte Materialien in der Schule bzw. zu Hause zu lassen.

Unfallversicherung

Auf dem Schulweg und während der Schulzeit sowie bei allen von Schule organisierten Veranstaltungen besteht für Ihr Kind eine Unfallversicherung.

Verkehrserziehung

Wir nehmen die Verkehrserziehung sehr ernst. In allen Schuljahren werden unterschiedliche Aspekte dieses Themas im Unterricht behandelt. Unterstützung bekommen wir dabei von der Polizei. Im 1. Schuljahr stehen beispielsweise der sichere Schulweg sowie das Überqueren der Straße im Vordergrund. Im 4. Schuljahr findet die Radfahrausbildung statt.

Wunsch 

Genau wie Sie wünschen wir uns eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

Pannen und Missverständnisse gibt es überall einmal. 

Lassen Sie uns darüber miteinander reden. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen oder Unklarheiten an!

Zeugnisse

Am Ende des 1. und des 2. Schuljahres erhalten die Schüler*innen ein Berichtszeugnis ohne Noten. Es enthält Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten, zum Leistungsstand und zu der Lernentwicklung in den Fächern. Im 3. Schuljahr erhalten die Kinder zum Halbjahr und am Ende des Schuljahres ein Noten- u. Berichtszeugnis. Im 4. Schuljahr bekommen die Schüler*innen am Ende des 1. Halbjahres ein Notenzeugnis sowie das Übergangsgutachten zur weiterführenden Schule und am Ende der Grundschulzeit ein Notenzeugnis.

Schüler*innen

OGS-Gruppen

Klassen

Lehrer

Kontakt

 

Standort:
Grundschule Brake
Am Bohnenkamp 15
33729 Bielefeld

Telefon: 0521 5 57 99 56 – 0

Email: grundschule.brake@bielefeld.de

              ogs@grundschule-brake.de