Hier finden Sie Informationen über:

Unsere Schule

 

Liebe Kinder der Grundschule Brake,

Ihr habt die Möglichkeit, Euch mit uns in der Pause zum gemeinsamen Spielen, Rätseln, Singen, Malen und Lachen zu treffen.

Jede Woche, wird es ein Thema der Woche aus den Bereichen

  • Bewegung
  • Kunst
  • Rätseln/Gemeinschaftsspiele
  • Entspannung
  • Musik

geben.

Die Teilnahme ist nicht verpflichtend. Es ist ein freiwilliges Pausenangebot.

Jeder kann, keiner muss!

In der Eingangshalle hängt eine Pinnwand aus, auf der Ihr sehen könnt was das Thema der Woche ist, wann Euer Klasse dran ist und wo wir uns treffen.

Thema der Woche Übersicht:

Woche (insgesamt 21. Wochen) Thema
Woche 30.08.21-02.09.21 Bewegung
Woche 06.09.21-09.09.21 Kunst
Woche 13.09.21-16.09.21 Rätseln/Gemeinschaftsspiele
Woche 20.09.21-23.09.21 Entspannung
      Woche 27.09.21-30.09.21 Musik
      Woche 04.10.21-07.10.21 Bewegung
Woche 25.10.21-28.10.21 Kunst
Woche 2.11.21-05.11.21 Rätseln/Gemeinschaftsspiele
Woche 08.11.21-11.11.21 Entspannung
Woche 15.11.21- 18.11.21 Musik
Woche 22.11.21-25.11.21 Bewegung
Woche 29.11.21-02.12.21 Kunst
Woche 06.12.21-09.12.21 Rätseln/Gemeinschaftsspiele
Woche 13.12.21-16.12.21 Entspannung
Woche 20.12.21-23.12.21 Musik
Woche 10.01.22-13.01.22 Bewegung
Woche 17.01.22-20.01.22 Kunst
Woche 24.01.22-27.01.22 Rätseln/Gemeinschaftsspiele
Woche 31.01.22-03.02.22 Entspannung
Woche 07.02.22-10.02.22 Musik
Woche 14.02.22-17.02.22 Bewegung

 

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid.

Liebe Grüße

Sarah und Mitja

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit, ist ein freiwilliges, kostenloses und vertrauliches Angebot für Sie und Ihre Kinder

Zu unserer Arbeit gehört die individuelle Beratung, Begleitung und Unterstützung zu den unterschiedlichsten Themen wie

  • Schule
  • Familie
  • Erziehung 
  • Übergang zur weiterführenden Schule
  • Behördengänge 

Die Ziele der Schulsozialarbeit richtet sich an alle Menschen im Lebensraum Schule. Die Schulsozialarbeit sieht alle Schülerinnen und Schüler (SuS) als Individuum, mit verschiedenen Fähigkeiten, Charaktereigenschaften, Stärken und Schwächen und versucht so mit allen SuS individuell, je nach der Persönlichkeit, zu Respektieren und zu Arbeiten.

Die Schulsozialarbeit hat das Ziel, möglichst für alle Schülerinnen und Schülern an der Schule da zu sein. Eine besondere Aufmerksamkeit gilt den SuS mit individuellen Problemen. Hier haben wir uns das gesetzt die SuS bei ihrem Entwicklungsprozess prozessorientiert zu begleiten und zu unterstützen. Dies gilt sowohl für die Herausforderungen in der Schule, so wie in der Familie. Die Schulsozialarbeit macht sich ebenso zum Ziel, die Kompetenzen und Ressourcen der SuS zu entdecken und zu fördern.  Die Schulsozialarbeit arbeitet mit einzelnen Kindern, in Kleingruppen oder in der Klassengemeinschaft. 

  

Schulsozialarbeit nimmt sich Zeit

Schulsozialarbeit hört zu

Schulsozialarbeit unterstützt

 

Klassen

 

OGS – Offene Ganztagsgrundschule

Unsere Leitgedanken in der OGS Brake

„Eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge:

Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann,

es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann,

und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben fühlt.“

(Prof. Gerald Hüther)

Jeder ist bei uns willkommen. Wir schaffen durch Offenheit, Wärme und Akzeptanz eine soziale Gemeinschaft, in der sich die Kinder geborgen fühlen und sicher bewegen können. Wir sind neugierig auf unterschiedliche Denk- und Lebensweisen und begegnen einander freundlich, hilfsbereit, in gegenseitiger Wertschätzung und beiderseitigem Respekt. 

Unser gegenseitiges Verstehen beruht darauf, dass Transparenz und Verlässlichkeit unser tägliches Miteinander sowie die kleinen und großen Entscheidungsprozesse bestimmen. Die Schülerinnen und Schüler haben regelmäßig in verschiedenen Gremien wie beispielsweise dem Kinderparlament oder den Gruppenbesprechungen die Möglichkeit, ihre Meinungen und Wünsche frei zu äußern. 

Jedes Kind hat seine individuellen Fertigkeiten und Fähigkeiten. Die Kinder können zwischen wechselnden Kurs- und Projektangeboten (z.B. kreativ, sportlich, naturwissenschaftlich oder musisch) wählen und die eigenen Stärken entdecken und weiterentwickeln. Unsere Aufgabe besteht darin, diese wichtigen Voraussetzungen für die freie Entwicklung und Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit und somit eine Basis für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu schaffen. 

Wir sehen die Kinderwelt als Bewegungswelt und geben den Kindern neben den Kurs- und Projektangeboten, im Außenbereich Zeit zum Toben.  Sie bekommen die Möglichkeit, ihre Fantasie und Kreativität im freien und angeleiteten Spiel zu entfalten. Durch Entdecken, Handeln und Erproben lernen sie ihre Umwelt kennen. Die nötige Zeit zum Entspannen und Ausruhen wird beim Lesen und Vorlesen angeboten.

Unsere zentralen pädagogischen Ziele sind zum einen die Entwicklung der Selbstständigkeit (z.B. die Eigenverantwortung bei der Bearbeitung der Hausaufgaben, beim Umgang mit Materialien etc.) und zum anderen die Erziehung zum kritischen eigenständigen Denken und zur Übernahme gesellschaftlicher, naturbewusster und persönlicher Verantwortung über die Schulgrenzen hinaus. Die Kinder lernen ihre Rechte kennen, erfahren aber ebenfalls Grenzen und ihre Pflichten im OGS-Alltag (z.B. den Tischdienst nach dem Mittagessen). Das verantwortungsvolle Denken und Handeln steht nicht nur als Wert in unserem Leitbild, sondern wird auch von den Erwachsenen so vorgelebt. 

Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag 7.00 / 7.30 Uhr Frühdienst bis zum Unterrichtsbeginn um 8.00 / 8.50 Uhr

11.35 – 16.00 Uhr 

16.00 – 16.30 Uhr Spätdienst

Freitag 7.00 / 7.30 Uhr Frühdienst bis zum Unterrichtsbeginn um 8.00 / 8.50 Uhr

11.35 – 15.00 Uhr 

OGS

VÜM

Frühdienst

Mo – Fr

7.00 – 7.30 Uhr

Bedarf einer zusätzlichen Anmeldung

Regulärer Frühdienst

7.30 – 8.00 Uhr

Freispiel

1. Stunde

8.00 – 8.45 Uhr

Bei Ausfall oder Freistunde

2. Stunde

8.50 – 9.35 Uhr

Bewegungspause

9.35 – 9.50 Uhr

Frühstückspause

9.50 – 10.00 Uhr

3. Stunde

10.00 – 10.45 Uhr

4. Stunde

10.50 – 11.35 Uhr

Bewegungspause

11.35 – 11.50 Uhr

Erst wenn die Kinder sich bei der Mitarbeiterin gemeldet haben, beginnt die Aufsichtspflicht.

Offene Abholzeit bis 13.30 Uhr

5. Stunde

11.50 – 12.35 Uhr

Erst wenn die Kinder sich bei der OGS Mitarbeiterin gemeldet haben, beginnt die Aufsichtspflicht.

6. Stunde

12.40 – 13.25 Uhr

Mittagessen

12.00 Uhr/ 12.30 Uhr/ 13.00 Uhr/ 13.30 Uhr

Die Kinder gehen je nach Unterrichtsschluss gemeinsam mit ihrer Gruppe zum Mittagessen

– Die Schüler/innen melden sich bevor sie aus der OGS oder VüM Betreuung gehen/ abgeholt sind, bei den Mitarbeiterinnen/ Mitarbeitern ab. Damit endet die Aufsichtspflicht der Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter –

bis zu den Hausaufgaben

Freispiel

Hausaufgaben

Mo – Do

13.30 Uhr/ 14.00 Uhr

Bis 15.00 Uhr

Freispiel & gruppeninterne Angebote

15.00 Uhr

1. Entlass- und Abholzeit

Kurse

Mo – Do

14.00 – 15.00 Uhr/ 15.00 – 16.00 Uhr

Selbst gewählte 

Kurse/ Projekte

16.00 Uhr

2. Entlass- und Abholzeit

Spätdienst

Mo – Do

16.00 – 16.30 Uhr

Kinder von berufstätigen Eltern können in dieser Notgruppe betreut werden.

Kurse

Am Nachmittag finden montags bis donnerstags Kursangebote statt, die auf die Wünsche und Fähigkeiten der Kinder eingestellt sind. Diese zählen zu wichtigen Aspekten in der Freizeitgestaltung der Schüler/-innen. Die Kurse finden von 14.00 – 15.00 / 15.00 – 16.00 Uhr statt und sind teilnehmer- und jahrgangsgebunden, um den Kindern möglichst entwicklungsspezifisch gerecht werden zu können. Die Themen umfassen Tanz, Kreativangebote, Handwerk, Englisch, Musizieren, Sport und Spiel. Jedes Kind wählt zu Beginn des Jahres verschiedene Kurse und nimmt an mindestens einem Kurs teil. Zum Halbjahr werden Kurse neu gewählt. Bei Bedarf (z.B: Nähprojekte) können weitere Kurszeiträume festgelegt werden. Die regelmäßige Teilnahme an dem gewählten Kurs ist verpflichtend. Die Kurse werden von dem pädagogischen Personal angeboten sowie externen Honorarkräften und Lehrer/innen. Sie finden im Schulgebäude, auf dem Außengelände und in der Sporthalle der GS Brake statt. 

Einen aktuellen Kursplan gibt es derzeit nicht, da unklar ist ob und wann die Kurse stattfinden können

Ferienbetreuung 

Die OGS Kinder haben einen vom SSB vertraglich zugesicherten Anspruch auf maximal 7 Wochen Ferienbetreuung pro Schuljahr. Die Eltern können Ihre Kinder über das Onlineanmeldeverfahren (www.ogs-ferienangebote-bielefeld.de) an jedem Angebot in Bielefeld anmelden. Die Ferienbetreuung in den schuleigenen Räumlichkeiten wird in der 1. Herbst- und der 1. Osterferienwoche vom Betreuungsteam der OGS angeboten. Die zweite Hälfte der Sommerferien wird vom Bezirksamt Heepen in den Räumlichkeiten der OGS Brake durch Honorarkräfte abgedeckt.

OGS Schüler/innen zahlen lediglich eine Verpflegungspauschale von 3,50€ täglich. Die VÜM Kinder zahlen die Verpflegungspauschale von 3,50€, zuzüglich 10€ Betreuungskosten täglich. Rückwirkend kann über das Bildungs- und Teilhabepaket ein Teil oder der Gesamtbetrag der Verpflegungspauschale zurück erstattet werden. 

 

Förderverein

Die Beitrittserklärung ist unter folgendem Link verfügbar:   GS_Brake_Foerderverein_Flyer.pdf

Verein der Freunde und Förderer
der Grundschule Brake e.V.


Liebe Eltern, Freunde und Angehörige der Grundschule Brake, werden Sie Mitglied des Fördervereins und unterstützen Sie mit Ihrer Spende (Kontodaten s.u.) die Projekte für alle Kinder.
 

Der Mitgliedsbeitrag fängt bei 12,00 € jährlich an. Über höhere Beiträge oder Spenden freuen wir uns natürlich sehr.
Der Förderverein der Grundschule Brake hat schon viele tolle Projekte unterstützt:

     –    Theateraufführungen und Lesungen
     –    Spielgeräte im Innen- und Außenbereich der Schule
     –    Bühne für Schulaufführungen
     –    Fahrräder für die Radfahrausbildung
     –    T-Shirts und Mannschaftstrikots für Schulwettkämpfe
     –    CD- Player für die Klassen
     –    u.v.m.

Für weitere Ideen und Wünsche benötigen wir Ihre Hilfe!
Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Projekte für alle Kinder!
Weitere Informationen unter www.grundschule-brake.de

Kontodaten:

Sparkasse Bielefeld

IBAN: DE65 4805 0161 0004 0028 87

Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Brake e.V.

Registergericht AG Bielefeld, VR 2480

 

Schüler*innenparlament

Mit dem Ziel, Schülerdemokratie zu leben und zu lernen, trifft sich das Schüler*innenparlament der Grundschule Brake n der Regel alle vier Wochen.

Aktuelle Fragen und Berichte aus den Klassen werden diskutiert und Lösungen für Probleme gesucht. Dabei werden die Wünsche und Probleme aus der Sicht der Kinder vorgetragen. So erhalten die Schüler*innen die Möglichkeit der aktiven Teilnahme und Mitbestimmung am Schulgeschehen.

Mitglieder des Schülerparlamentes sind gewählte Vertreter*innen der Klassen. Begleitet wird eine Parlamentssitzung durch den Schulsozialarbeitern Mitja und der Schulleitung.

Im Eingangsbereich der Schule befindet sich die Informationswand des Schüler*innenparlaments.  Im Rahmen des regelmäßigen Klassenrates werden Wünschen oder Anregungen aus den jeweiligen Klassen gesammelt und in den Sitzungen aufgenommen.

Damit ihr einen Einblick bekommt, was wir im Parlament alles besprechen, findet ihr hier alle Protokolle unserer Sitzungen des laufenden Schuljahres.

Protokoll des Schülerparlamentes vom 18.09.2020

    Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher haben eine Auswahl eines möglichen neuen Schullogos erhalten welche noch nicht endgültig ist. Die Bilder wurden mit in die Klasse genommen und sollen der Klasse vorgestellt werden. Die SuS haben die Möglichkeit sich für ein Motiv zu entscheiden (jeder Schüler hat eine Stimme) und noch mit eigenen Ideen zu gestalten. Bei den nächsten Schülerparlamentssitzungen am 30.09.2020 und 07.10.2020, je in der dritten Stunde, sollen die Logos wieder mitgebracht werden:

    Distanzlernen 

    Die Kinder wurden über die Möglichkeit des Distanzlernens informiert.

    Des Weiteren berichteten die Kinder über die Lernsituation während der Schulschließung:

    • Vieles gut geklappt hat.
    • Die Kinder haben das Lernen in der Schule vermisst. 
    • Am meisten fehlte ihnen der Austausch und die Hilfestellung der Lehrerinnen und Lehrer

      Spielgeräte für den Schulhof am Gummiplatz

      Der Bezirksbürgermeister, Herr Sternbacher, wurde vom Schülerparlament eingeladen, um über die aktuelle Situation auf dem Gummiplatz zu sprechen. Der Besuch findet am Mittwoch, 07.10.2020 um 10.00 Uhr statt.  

      Die größten Wünsche waren:

      • Schaukel
      • Klettergerüst
      • Trampolin 
      • Rutsche 
      • Labyrinthe 
      • Vollyballnetze

      Verschiedenes – Themen der SuS

        • Toilettendienst 

        Die Kinder erkundigten sich nach dem fehlenden Toilettendienst. Der Toilettendienst soll noch vor den Ferien wieder starten 

        • Bunte Bank 

        Einige Schülerinnen und Schüler beschweren sich, weil sich nicht alle Kinder an die Regeln der Bunten Bank halten, diese sollen in der Klasse nochmals besprochen werden. Wenn es eine Klasse gibt, die noch kein Plakat zu den Regeln hat, meldet diese sich bitte bei Sandra oder Mitja.

        Die SuS finden die Platzierung der Bunten Bank auf dem Gummiplatz für nicht optimal, da durch die Fußballer nicht immer Kinder darauf gesehen werden können. Mitja und Herr Perry werden nach einer besseren Möglichkeit gucken und die Bank umstellen 

        • Kinder aus der 2c haben darauf hingewiesen, dass ein paar Holzbalken auf dem Schulhof morsch sind. Herr Perry wird darüber informiert
        • Einige SuS fragten, ob es die Möglichkeit gibt, Desinfektionsmittel auf den Toiletten zu stellen.

        Wir bitten euch in den Klassen nochmal zu besprechen, welche Themen in das Schülerparlament gehören und welche Themen eher klassenintern gelöst werden sollten. 

        Das Schülerparlament ist dafür da, Themen zu besprechen die alle SuS und den Schulalltag aller betrifft. Themen die nur die Klasse betreffen, gehören nicht ins Schülerparlament und sollen bitte im Klassenrat besprochen werden 

        Schulregeln

        Ohne Regeln geht es nicht, auch nicht an unserer Schule. Das Zusammenleben und -arbeiten bedingt, dass sich jeder einzelne an abgesprochene Regeln halten muss.
        Unsere Regeln sind:

        Wir sind freundlich zueinander.

        Ich gehe langsam und leise im Schulgebäude.

        Ich helfe anderen.

        Ich bin ordentlich.

        Ich gehe sorgsam mit Dingen, Tieren und Pflanzen um.

        Störendes Verhalten (= Nichtbeachtung der abgesprochenen Schul- und Klassenregeln) wird an unserer Schule durch ein Kartensystem mit festgelegten Grundsätzen geregelt. Für jede Karte gibt es klare Vorgaben, nach denen alle am Unterricht Beteiligten handeln.

        Schulprogramm

        Unsere Schule ist immer ein lebendiger Lernort. Viele Kinder mit unterschiedlichen Bedürfnissen prägen unser Schulleben ebenso mit, wie die Lehrkräfte, die pädagogischen Mitarbeiter/innen, die Eltern und andere Menschen. So versteht es sich ganz von selbst, dass wir uns weiterentwickeln, verändern und unsere Konzepte überarbeiten und anpassen.

        Das folgende Konzept wird Ihnen einen Eindruck der Schwerpunkte unserer Arbeit vermitteln.

        Verlinkung des Konzeptes

        Schüler*innen

        OGS-Gruppen

        Klassen

        Lehrer

        Kontakt

         

        Standort:
        Grundschule Brake
        Am Bohnenkamp 15
        33729 Bielefeld

        Telefon: 0521 5 57 99 56 – 0

        Email: grundschule.brake@bielefeld.de

                      ogs@grundschule-brake.de